Autor-Archiv Gernot Peitz

VonGernot Peitz

PÄDAGOGISCHE FACHKRAFT (M/W/D) IN VOLLZEIT GESUCHT

38 KINDER FREUEN SICH,
JEDEN MORGEN ZU UNS ZU KOMMEN.
SIE VIELLEICHT AUCH BALD!

Unsere Kindertagesstätte ‘Gespensterburg‘ befindet sich in Trägerschaft der Ortsgemeinde Gutenberg. Die Einrichtung bietet 38 Plätze in 2 Gruppen für Kinder ab einem Lebensjahr. Innerhalb dieser Kapazität werden 24 Ganztagsplätze angeboten. Es arbeiten 6 pädagogische Fachkräfte in unserer Kindertagesstätte.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
PÄDAGOGISCHE FACHKRAFT (M/W/D) IN VOLLZEIT (39 WOCHENSTUNDEN)
IM RAHMEN EINER ELTERNZEITVERTRETUNG.


Wir erwarten von Ihnen
einen Abschluss als staatlich anerkannter Erzieher (m/w/d) oder vergleichbar
einen wertschätzenden, liebevollen und individuellen Umgang mit Kindern
zeitliche Flexibilität und eigenverantwortliche Arbeitsweise
Bereitschaft zu kooperativer und engagierter Teamarbeit
Zuverlässigkeit und Belastbarkeit


Wir bieten Ihnen
Ein zunächst befristetes Arbeitsverhältnis mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Wochenstunden im Rahmen einer Elternzeitvertretung mit Option auf Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
eine gut ausgestattete Einrichtung
Eingruppierung und Entgelt nach TVöD-SuE, zusätzliche Altersversorgung
Fort- und Weiterbildungen nach individuellem Bedarf
vertrauensvolle Zusammenarbeit und Unterstützung in der Arbeit durch Träger und Team

Wenn Sie sich für diese Aufgabe in einem guten Arbeitsumfeld begeistern können, senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 10. März 2021 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins per Mail an gutenberg@vg-ruedesheim.de oder per Post an:

Ortsgemeinde Gutenberg
Ortsbürgermeister Jürgen Frank
Zum Sportfeld 9
55595 Gutenberg


Das Kita-Team in Gutenberg freut sich auf Sie!

VonGernot Peitz

Nachruf

Tief betroffen trauern wir um unseren ehemaligen Ortsbürgermeister,

Herrn
Wolrad Schwalm,

der am 01.01.2021 im Alter von 79 Jahren verstorben ist.

Der Verstorbene war von 1984 bis 1999 Mitglied des Gemeinderates und in dieser Zeit von 1994 bis 1999 Erster Beigeordneter. Anschließend leitete er von 1999 bis 2009 als Ortsbürgermeister die Geschicke der Gemeinde Gutenberg.

In den Jahren seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten hat er mit klugem Rat und reichem Erfahrungsschatz der Gemeinde gedient. Darüber hinaus erhielt er im Jahre 2020 für seine über 40-jährigen Phänologischen Beobachtungen die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bunderepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten.

Die Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitglieder des Gemeinderates danken ihm für sein großes Engagement für seine Heimatgemeinde und die Allgemeinheit. Wir trauern um Wolrad Schwalm. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen.

Jürgen Frank

Ortsbürgermeister
Ortsgemeinde Gutenberg

VonGernot Peitz

Fahrzeugbrand in Gutenberg

Gut reagiert und damit vermutlich einen größeren Brand im Ortskern von Gutenberg verhindert hat eine Autofahrerin am späten Donnerstagabend.

08.01.2021 Die Frau war mit ihrem 20 Jahre alten Opel Corsa nach Hause gekommen und parkte ihren Wagen in einer Hofeinfahrt zwischen zwei Gebäuden in der Hauptstraße. Beim Verlassen des Fahrzeugs stellte sie fest, dass das Auto brannte. Sie fuhr den Opel aus der Hofeinfahrt auf die Hauptstraße und setzte den Notruf ab. Eigene Löschversuche mit einem Feuerlöscher brachten keinen Erfolg.

Um 23.56 Uhr wurden die Feuerwehr Gutenberg und das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Rüdesheim gemeinsam mit der Polizei Bad Kreuznach alarmiert. Der Motorraum brannte beim Eintreffen der Gutenberger Feuerwehr in voller Ausdehnung. Einsatzleiter Michael Pfeiffer setzte einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr und Löschmittelzusatz ein, der die Flammen in kurzer Zeit unter Kontrolle bringen konnte. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und der Pkw mit Unterlegkeilen gegen Wegrollen im Steigungsstück der Hauptstraße gesichert. Mit einer Wärmebildkamera wurde der ausgebrannte Motorraum auf Glutnester kontrolliert. Obwohl die Feuerwehr eine Ausbreitung auf den Fahrzeuginnenraum verhinderte, hat das Fahrzeug einen Totalschaden erlitten. Die Firma Bott schleppte das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug ab.

„Die Fahrerin hat sehr besonnen und gut reagiert. Ohne ihre geistesgegenwärtige Reaktion, ihr Fahrzeug sofort aus der Hofeinfahrt zu fahren, wäre es im schlimmsten Fall zu einem größeren Brand in der geschlossenen Bebauung des Gutenberger Ortskerns gekommen.“, lobte Rouven Ginz, stellvertretender VG-Wehrleiter, die schnelle Reaktion der Autofahrerin.

Der Einsatz der Feuerwehren, die mit 15 Kräften im Einsatz waren, konnte nach einer Stunde beendet werden.

Text: Feuerwehr VG Rüdesheim

größerer Bericht mit Bildern

VonGernot Peitz

Einsammeln der Weihnachtsbäume

Samstag, der 16. Januar ist als Abholtermin für die ausgedienten Weihnachtsbäume eingeplant. Die Kameraden der Feuerwehr und Mitglieder des Fördervereins werden in kleinen Teams die Bäume einsammeln und entsorgen.

Bitte legen Sie die Bäume abgeschmückt an den Straßenrand, sie werden im Laufe des Tages abgeholt.

Wie auch immer die Coronaregeln Mitte Januar aussehen werden, bitten wir schon jetzt um Folgendes:

Vermeiden sie Kontakt zu den Einsammlern.

– Bitte legen sie den Baum rechtzeitig und gut sichtbar an die Straße. Es wird nicht geklingelt.

– Bitte keine Getränke oder ähnliches bereitstellen.

Spenden an den Förderverein der Feuerwehr nehmen

der Wehrführer Michael Pfeiffer (Am Birkenwald 19a)

der stellv. Wehrführer Holger Schmidt (Zur schönen Aussicht 26)

die Kassiererin Christa Dapper (Am Schloßberg 2) an.

Weitere Infos folgen hier und im Mitteilungsblatt der VG.

VonGernot Peitz

Die Feuerwehr am Kindergarten Gespensterburg

St. Martin mal andersrum

Am Morgen des 11.11.2020 kam mit Blaulicht die Feuerwehr Gutenberg auf den Vorplatz der Kindertagesstätte Gutenberg gefahren. Die Kinder standen mit großen Augen vor den Fenstern und beobachteten das Geschehen. Aus dem Feuerwehrauto stieg Herr Pfeiffer mit 50 Martinsbrezeln in der Hand, die er Frau Grigoleit überreichte. Denn an diesem Tag feierte die Kita Gespensterburg St Martin im Kindergarten und die Feuerwehr spendierte zu diesem Anlass die St Martinsbrezeln. Leider konnte der alljährliche St Martinsumzug nicht wie gewohnt stattfinden. Doch das war kein Hindernis für die derzeit 38 Kinder und Erzieherinnen der Kita Gespensterburg diesen Tag trotzdem zu feiern. Nach dem Morgenkreis trafen sich die Sonnen- und Sternenkinder in der eigenen Turnhalle. Die im Vorfeld gebastelten Lichter durften leuchten, es wurden St Martinslieder gesungen und die St Martinsgeschichte nachgespielt. Ein weiteres Highlight war ein Kinderpunsch, welcher vom Förderverein spendiert wurde. Der Kindergarten dankt der Feuerwehr und dem Förderverein für ihre tatkräftige Unterstützung. Die Kinder freuten sich noch am nächsten Tag über ein Frühstück mit leckeren St Martinsbrezeln.

Bilder & Text: A. Grigoleit

Wehrführer Michael Pfeiffer bei der Übergabe an die KiTa-Leitung Annabelle Grigoleit
VonGernot Peitz

Pflanzparty in der Hirschkäfer-Lederhose

Das „verspätete Einheitsbuddeln“ von ArtenReich findet dieses Jahr am 01. November um 14 Uhr in der Lederhose statt.

Pyramiden-Eichen ‚Die Schöne‘ + ‚Palmengarten‘

Die vom Land Schleswig-Holstein ins Leben gerufene junge Tradition zum Tag der Deutschen Einheit wird 2020 vom Land Brandenburg weitergeführt, das in diesem Jahr die Bundesratspräsidentschaft inne hat.

Infos: https://tag-der-deutschen-einheit.de

Anlässlich des dreijährigen Bestehens der ArtenReich gUG sollen 33 Eichen im Rahmen einer sogenannten „Pflanzparty“ gepflanzt werden. Für sämtliche Bäumchen kann natürlich auch eine Patenschaft übernommen werden.

Die Abstandsregelungen hinsichtlich Corona werden auf dem etwa 2.500 qm großen Gelände zwar schon alleine durch die Pflanzabstände eingehalten, für einen Plausch beim Kaffee sollten ggf. dennoch Masken mitgebracht werden und die eigenen Arbeitshandschuhe für aktive Buddler.

Für Ortsunkundige, hier nochmal der genaue Ort der Aktion:

  • Für Wanderer: Bei Kilometer 3 des „Gutenburgwegs
  • Für Geocacher:  49°53’09.5″N 7°48’00.4″E
  • Für autofahrende Kartenleser: Aus Richtung Roxheimer Kreisel kommend, einfach der Beschilderung „ArtenReich Pflanzparty“ ab der Gutenberger Kirche folgen und am Ortsende zunächst geradeaus weiter auf den geteerten Feldwegen – ihr seid an diesem Tag ausnahmsweise „forstwirtschaftlicher Verkehr“! 

Alle INFOs hier auf https://artenreich.co/2020/10/18/pflanzparty-in-der-hirschkafer-lederhose/

VonGernot Peitz

Flächenbrand in Gutenberg

Ein Flächenbrand in einem Weinberg oberhalb des Schloßbergs in der Gemarkung Gutenberg rief am Freitagmittag gegen 12:20 Uhr die Feuerwehren aus Gutenberg, Wallhausen und Rüdesheim sowie die Einsatzgruppe des Dienstleistungszentrums für Feuerwehr und Katastrophenschutz auf den Plan. Da sich das Tanklöschfahrzeug der Rüdesheimer Wehr zum Zeitpunkt der Alarmierung in der Werkstatt befand, ließ Wehrleiter-Stellvertreter Rouven Ginz umgehend das Tanklöschfahrzeug aus Waldböckelheim durch die Feuerwehreinsatzzentrale Rüdesheim nachalarmieren.

Als die Gutenberger Feuerwehr um Wehrführer Michael Pfeiffer an der Einsatzstelle eintraf, hatten sich die Flammen bereits auf fünf Weinbergsreihen ausgebreitet und eine Fläche von rund 1.200 Quadratmetern erfasst.Mit Feuerpatschen und einem Rohr gelang es den Aktiven mit tatkräftiger Unterstützung des Gutenberger Ortsbürgermeisters Jürgen Frank die Flammen zu löschen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Ein ortsansässiger Landwirt war zudem mit seinem Traktor und einem Grubber zur Einsatzstelle geeilt, um den in der Nähe befindlichen Stoppelacker bei Bedarf umpflügen zu können.Die Mannschaft der beiden Löschfahrzeuge aus Rüdesheim und Wallhausen unterstützten die Gutenberger Kameradinnen und Kameraden mit zwei weiteren Rohren bei den umfangreichen Nachlöscharbeiten. Hierzu wurden die nicht betroffenen Flanken an den Brandstellen sowie alle von den Flammen erfassten Weinbergsreihen ausgiebig bewässert, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern. Gegen 13:30 Uhr rückten die 19 Aktiven wieder ein.

Text: Rouven Ginz, Wehrleiter-Stellvertreter & Pressesprecher Feuerwehr VG Rüdesheim
Bilder: Feuerwehr VG Rüdesheim

VonGernot Peitz

Ein Gruß aus Villy-le-Bouveret

Une petite spontanéité pour vous dire notre tristesse de ne pas vous avoir reçu a Villy le Bouveret ce weekend de l’ascension.

Toute notre amitié aux habitants de Gutenberg

A bientôt

——

Normalerweise wäre über Christi Himmelfahrt eine Gruppe Gutenberger mit dem Bus nach Villy-le-Bouveret zum Partnerschaftstreffen gefahren.

Leider kann dieses Treffen 2020 nicht stattfinden. Auch hier ist man traurig, das der Besuch abgesagt werden musste. Liebe Grüße und aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Wir sehen uns!

Unsere französischen Freunde aus Villy-le-Bouveret