Autor-Archiv Gernot Peitz

VonGernot Peitz

Adventsfenster mal anders

Bald ist es soweit. Der Advent naht mit großen Schritten. Bis vor zwei Jahren hatten wir die schöne Tradition des täglichen Adventsfensters. Leider hat es im letzten Jahr niemand organisiert. Jetzt versuche ich es mal. Dieses Jahr ist alles etwas schwieriger. Deswegen lade ich dazu ein – ähnlich wie in anderen Orten – wollen wir in diesem Jahr keine offizielle Eröffnung der Fenster durchführen. Keine Geschichte – kein Gesang – kein Aufeinandertreffen von zu vielen Menschen.

Aber es kann an jedem Tag eine andere Familie/Institution ein Fenster gestalten und ab 17 Uhr für alle erleuchten. So kann jeder – wie er Zeit hat – das Fenster betrachten gehen. Wer Interesse hat, ein Fenster zu gestalten, meldet sich bitte bei mir (0160/7804490) persönlich. Ich werde dann hier veröffentlichen (Name mit Adresse) wer wann das Fenster gestaltet. Mit dem Einverständnis würde ich die jeweiligen Fenster fotografieren und hier posten. Wer das nicht möchte, sagt bitte Bescheid. Dann lass ich es. Ich hoffe, dass wir so trotz Corona ein bisschen Advent und Brauchtum erleben können. Also: bitte beteiligt euch reichlich.

Liebe Gutenberger,
der 1.12. ist da und es geht mit unserem Adventskalender los.

Es sind noch ein paar Tage nicht belegt. Es darf sich jeder auch angesprochen fühlen, weiter zu werben. Es können sich gerne noch Familien melden und ich aktualisiere dann.Ich lade alle ein, reichlich die Fenster zu bewundern. Außerdem bitte ich um Rückmeldungen, wie ich die Aktion attraktiver gestalten kann, so dass sich noch mehr Familien beteiligen.

1

2 Familie Artmann, 1. Fenster Schulstraße 9

3 Familie Artmann, 2. Fenster Schulstraße 9

4 Familie Glöckner St. Kathariner Weg 10

5

6 Katholische Kirche Gräfenbachstraße 2

7 Familie Homm Rosengarten 17

8

9

10

11 Familie Fuhr Auf der Au 17

12 Familie Benzin Schulstraße 10

13 Familie Fuhr Am Schloßberg 13

14 Familie Bleses Im Rosengarten 12

15

16

17

18 Familie Grüning Hauptstraße 35

19 Familie Weidmann Im Rosengarten 2a

20 Familie Schleider Schöne Aussicht 12

21 Familie Kubitschek Burgblick 4

22

23

24

Euer Jens Artmann

VonGernot Peitz

Die Feuerwehr am Kindergarten Gespensterburg

St. Martin mal andersrum

Am Morgen des 11.11.2020 kam mit Blaulicht die Feuerwehr Gutenberg auf den Vorplatz der Kindertagesstätte Gutenberg gefahren. Die Kinder standen mit großen Augen vor den Fenstern und beobachteten das Geschehen. Aus dem Feuerwehrauto stieg Herr Pfeiffer mit 50 Martinsbrezeln in der Hand, die er Frau Grigoleit überreichte. Denn an diesem Tag feierte die Kita Gespensterburg St Martin im Kindergarten und die Feuerwehr spendierte zu diesem Anlass die St Martinsbrezeln. Leider konnte der alljährliche St Martinsumzug nicht wie gewohnt stattfinden. Doch das war kein Hindernis für die derzeit 38 Kinder und Erzieherinnen der Kita Gespensterburg diesen Tag trotzdem zu feiern. Nach dem Morgenkreis trafen sich die Sonnen- und Sternenkinder in der eigenen Turnhalle. Die im Vorfeld gebastelten Lichter durften leuchten, es wurden St Martinslieder gesungen und die St Martinsgeschichte nachgespielt. Ein weiteres Highlight war ein Kinderpunsch, welcher vom Förderverein spendiert wurde. Der Kindergarten dankt der Feuerwehr und dem Förderverein für ihre tatkräftige Unterstützung. Die Kinder freuten sich noch am nächsten Tag über ein Frühstück mit leckeren St Martinsbrezeln.

Bilder & Text: A. Grigoleit

Wehrführer Michael Pfeiffer bei der Übergabe an die KiTa-Leitung Annabelle Grigoleit
VonGernot Peitz

Pflanzparty in der Hirschkäfer-Lederhose

Das „verspätete Einheitsbuddeln“ von ArtenReich findet dieses Jahr am 01. November um 14 Uhr in der Lederhose statt.

Pyramiden-Eichen ‚Die Schöne‘ + ‚Palmengarten‘

Die vom Land Schleswig-Holstein ins Leben gerufene junge Tradition zum Tag der Deutschen Einheit wird 2020 vom Land Brandenburg weitergeführt, das in diesem Jahr die Bundesratspräsidentschaft inne hat.

Infos: https://tag-der-deutschen-einheit.de

Anlässlich des dreijährigen Bestehens der ArtenReich gUG sollen 33 Eichen im Rahmen einer sogenannten „Pflanzparty“ gepflanzt werden. Für sämtliche Bäumchen kann natürlich auch eine Patenschaft übernommen werden.

Die Abstandsregelungen hinsichtlich Corona werden auf dem etwa 2.500 qm großen Gelände zwar schon alleine durch die Pflanzabstände eingehalten, für einen Plausch beim Kaffee sollten ggf. dennoch Masken mitgebracht werden und die eigenen Arbeitshandschuhe für aktive Buddler.

Für Ortsunkundige, hier nochmal der genaue Ort der Aktion:

  • Für Wanderer: Bei Kilometer 3 des „Gutenburgwegs
  • Für Geocacher:  49°53’09.5″N 7°48’00.4″E
  • Für autofahrende Kartenleser: Aus Richtung Roxheimer Kreisel kommend, einfach der Beschilderung „ArtenReich Pflanzparty“ ab der Gutenberger Kirche folgen und am Ortsende zunächst geradeaus weiter auf den geteerten Feldwegen – ihr seid an diesem Tag ausnahmsweise „forstwirtschaftlicher Verkehr“! 

Alle INFOs hier auf https://artenreich.co/2020/10/18/pflanzparty-in-der-hirschkafer-lederhose/

VonGernot Peitz

Flächenbrand in Gutenberg

Ein Flächenbrand in einem Weinberg oberhalb des Schloßbergs in der Gemarkung Gutenberg rief am Freitagmittag gegen 12:20 Uhr die Feuerwehren aus Gutenberg, Wallhausen und Rüdesheim sowie die Einsatzgruppe des Dienstleistungszentrums für Feuerwehr und Katastrophenschutz auf den Plan. Da sich das Tanklöschfahrzeug der Rüdesheimer Wehr zum Zeitpunkt der Alarmierung in der Werkstatt befand, ließ Wehrleiter-Stellvertreter Rouven Ginz umgehend das Tanklöschfahrzeug aus Waldböckelheim durch die Feuerwehreinsatzzentrale Rüdesheim nachalarmieren.

Als die Gutenberger Feuerwehr um Wehrführer Michael Pfeiffer an der Einsatzstelle eintraf, hatten sich die Flammen bereits auf fünf Weinbergsreihen ausgebreitet und eine Fläche von rund 1.200 Quadratmetern erfasst.Mit Feuerpatschen und einem Rohr gelang es den Aktiven mit tatkräftiger Unterstützung des Gutenberger Ortsbürgermeisters Jürgen Frank die Flammen zu löschen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Ein ortsansässiger Landwirt war zudem mit seinem Traktor und einem Grubber zur Einsatzstelle geeilt, um den in der Nähe befindlichen Stoppelacker bei Bedarf umpflügen zu können.Die Mannschaft der beiden Löschfahrzeuge aus Rüdesheim und Wallhausen unterstützten die Gutenberger Kameradinnen und Kameraden mit zwei weiteren Rohren bei den umfangreichen Nachlöscharbeiten. Hierzu wurden die nicht betroffenen Flanken an den Brandstellen sowie alle von den Flammen erfassten Weinbergsreihen ausgiebig bewässert, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern. Gegen 13:30 Uhr rückten die 19 Aktiven wieder ein.

Text: Rouven Ginz, Wehrleiter-Stellvertreter & Pressesprecher Feuerwehr VG Rüdesheim
Bilder: Feuerwehr VG Rüdesheim

VonGernot Peitz

Ein Gruß aus Villy-le-Bouveret

Une petite spontanéité pour vous dire notre tristesse de ne pas vous avoir reçu a Villy le Bouveret ce weekend de l’ascension.

Toute notre amitié aux habitants de Gutenberg

A bientôt

——

Normalerweise wäre über Christi Himmelfahrt eine Gruppe Gutenberger mit dem Bus nach Villy-le-Bouveret zum Partnerschaftstreffen gefahren.

Leider kann dieses Treffen 2020 nicht stattfinden. Auch hier ist man traurig, das der Besuch abgesagt werden musste. Liebe Grüße und aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Wir sehen uns!

Unsere französischen Freunde aus Villy-le-Bouveret
VonGernot Peitz

Gemeinderat 2019 – 2024

Heute abend fand im Bürgerhaus die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates statt.

Nach der Verpflichtung der alten und neuen Ratsmitglieder per Handschlag durch den alten und neuen Ortsbürgermeister Jürgen Frank wurden die beiden Beigeordneten gewählt.

Vorgeschlagen wurde Norbert Stief als 1. Beigeordneter und Christian Schriewer als 2. Beigeordneter. In geheimer Wahl wurden die beiden vorgeschlagenen Bewerber bestätigt und leisteten Ihren Amtseid.

Neuer 1. Beigeordneter Norbert Stief (links) und neuer 2. Beigeordneter Christian Schriewer (rechts) mit dem Ortsbürgermeister Jürgen Frank (mitte).

Anschließend übergaben die beiden scheidenden Beigeordneten Christa Dapper und Rosi Stief ihre Schlüssel an die Nachfolger.

Christa Dapper und Rosi Stief scheiden beide nach 20 Jahren Ratsmitgliedschaft und 15 Jahren im Amt der Ersten bzw. Zweiten Beigeordneten auf eigenen Wunsch hin aus dem Rat aus.

Schlüsselübergabe zwischen der scheidenden 1. Beigeordneten Christa Dapper und ihrem Nachfolger im Amt Norbert Stief.
Rosi Stief übergibt den Schlüssel an den neuen 2. Beigeordneten Christian Schriewer.
Alle zwölf Ratsmitglieder der Legislaturperiode 2019 – 2024
VonGernot Peitz

Grußwort des Ortsbürgermeisters

Willkommen in Gutenberg

Über Ihr Interesse an unserer Ortsgemeinde mit zurzeit knapp 1.000 Einwohnern freue ich mich sehr. Unsere kleine Weinbaugemeinde liegt im schönen Gräfenbachtal, ca. 145 m über NN und 7 km von der Kreisstadt Bad Kreuznach entfernt. Die Gemeinde Gutenberg, am Fuße des Soonwaldes (südöstlicher Teil des Hunsrücks) gelegen, zeichnet sich durch Wetterbeständigkeit, geringe Regenfälle und ungezählte Sonnentage aus.

Lesen Sie mehr ..

 

Welcome to Gutenberg

Thank you for your interest in our local community with about 1000 residents. Our little viticultural village is located in the beautiful Gräfenbach valley, approximately 145m above sea level and 7 km north-west of Bad Kreuznach, the district capital. Gutenberg is characterized by steady weather, relatively little rainfall and countless sunny days.

Read more ..

 

Bienvenue à Gutenberg

Je me réjouis de l´intérêt que vous portez à notre commune qui compte environ 1000 habitants. Notre petite communauté viticole est située dans la jolie vallée du Gräfenbach, à peu près à 145m au dessus du niveau de la mer et à 7km de la ville chef-lieu de Bad-Kreuznach. La commune de Gutenberg, qui se trouve au pied de la forêt du Soonwald ( la partie Sud-Est du Hunsrück ) se caractérise par un micro climat avec peu de pluie et d´ innombrables jours ensoleillés.

Lire plus ..